Kategorie: Allgemein

Veranstaltung: Nürnberg blickt zurück „Kämpfe im Gesundheitswesen“

Dienstag 19.10.21 um 19.00 Uhr im Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1 Nürnberg

Wir wollen bei der Veranstaltung einen Blick aus den verschiedenen Klinik- und Pflegebereichen zurückwerfen. Was ist in den letzten 1,5 Jahren passiert in Nürnberg?

Seit vielen Jahren ist die Situation der Pflege und im Gesundheitswesen prekär und befindet sich im Notstand. Nochmals verschärfte sich dies in der Coronapandemie. Menschen aus den verschiedenen Bereichen organisieren sich und machen auf ihre Situation aufmerksam. Mit ihren Forderungen gehen sie in den Protest und in den
Streik. Der bleibt nicht ungehört und es kommt Gegenwind, aber auch viel Unterstützung.

Die an den Kämpfen Beteiligten lassen die Ereignisse Revue passieren und wagen einen Blick nach vorne auf die Perspektiven der Arbeitskämpfe.
Flyer zur Veranstaltung
isa-nbg.de

Weiterlesen

Der Streik der Service-Beschäftigten am Klinikum Nürnberg ist gewonnen

Es ist ein klarer Sieg. Die Servicebeschäftigten des Nürnberger Klinikums konnten nach monatelang andauerndem Arbeitskampf einen Rahmenvertrag zur Wiedereingliederung in den Tarifvertrag des öffentlichen Diensts bis 2024 durchsetzen. Am 29. Juli 2021 einigten sich die Gewerkschaft Ver.di und die Klinikum Nürnberg Service GmbH (KNSG) auf die Eckpunkte, nach denen bis dahin schrittweise die Entgeltbedingungen des Tarifvertrag des öffentlichen Diensts (TVöD) hergestellt werden sollen.

Die Abstimmung der Beschäftigten über die Einigung steht zwar noch aus. Doch hatten sich letztendlich die Arbeitgeber auf die wesentliche Forderungen einlassen müssen, wie z.B. rückwirkende und deutliche Entgeltleistungen. Zuvor hatte die KNSG immer wieder behauptet, eine deutliche Erhöhung angeboten zu haben. In Wirklichkeit hätte der Lohn für viele Beschäftigte weiterhin nur knapp über dem Mindestlohn gelegen.

(mehr …)

Weiterlesen

Kundgebung am Freitag, den 13.08.2021, 17 Uhr, Hochstr. 9, Nürnberg gegen Arbeitsbedingungen beim Lieferdienst Gorillas

Der Aktionstag #Freitag, 13. August 2021 richtet sich gegen schlechte Arbeitsbedingungen und Betriebsratsbehinderung bei Lieferando & Gorillas.
In der Hochstr. in Nürnberg befindet sich ein Gorillas-Auslieferungslager vor dem wir unsere Kundgebung abhalten werden. Wir wollen damit auch unsere Solidarität mit den streikenden Gorillas-Ridern zum Ausdruck bringen. Mehr Infos:

https://arbeitsunrecht.de/freitag13-vs-gorillas-lieferando-was-geht-ab-worum-gehts/

https://www.jungewelt.de/artikel/406729.streik-bei-gorillas-ich-bin-kein-richter.html

Weiterlesen

Gesundheitsblockaden einreißen – Protest zur Gesundheits­mi­ni­ster­Innen­kon­ferenz am 16. Juni 2021

Kundgebung am 16.06.2021 um 18 Uhr vor dem Gesundheitsministerium am Nürnberger Gewerbemuseumsplatz.

Am Mittwoch den 16. Juni treffen sich die GesundheitsministerInnen unter bayerischem Vorsitz zur GMK. Doch auch nach über einem Jahr Pandemie haben die politisch Verantwortlichen ihre Lektion nicht gelernt. Daher rufen wir gemeinsam mit der Gewerkschaft Ver.di zur Kundgebung vor dem bayerischen Gesundheitsministerium auf.

Die Corona-Krise macht deutlich: Das Sparen an Beschäftigten und Patienten ist im Krisenfall ein Spiel mit dem Feuer. Seit vielen Jahren beklagen die ArbeiterInnen im Gesundheitswesen den Pflegenotstand. Dass die Arbeit an pflegebedürftigen und kranken Menschen sich an Fallpauschalen orientieren soll, erzeugt Wut und Frustration. Stress durch personelle Unterbesetzung, sowie der Profitdruck, der von oben nach unten gereicht wird, erzeugen miserable Arbeitsbedingungen und führen nicht selten zu Problemen bei der Versorgung der PatientInnen.

(mehr …)

Weiterlesen

Miese Löhne für unverzichtbare Arbeit – Warnstreik der Servicebeschäftigten am Klinikum

Geben wir unseren KollegInnen von der KNSG (Klinikum Nürnberg Servicegesellschaft) unsere Unterstützung. Seit Monaten sind sie auf der Straße. Solidarisch haben sie die Streiks im Herbst am Klinikum unterstützt. Nach 20 Jahren Outsourcing und miesen Löhnen fordern sie Respekt und Gerechtigkeit. TVöD und gleichen Lohn für alle.

Ab Dienstag den 18.05. gehen sie daher für 48 Stunden in den Streik. Am Mittwoch ruft ver.di zur Kundgebung um 11:30 am Kormarkt auf, um 13 Uhr startet eine Demo zur Meistersingerhalle, wo der Stadtrat tagt.

(mehr …)

Weiterlesen

Gemeinsamer Protest zum Tag der Pflegenden in der Metropolregion

Beschäftigte dreier Kliniken und ihre UnterstützerInnen trafen sich zur Fahrraddemo am „Tag der Pflegenden“. Gefordert wurde ein radikaler Wandel in der Gesundheitspolitik. Beschäftigte sind empört über ungerechte Bezahlung der KollegInnen vom Service. Ver.di ruft am 18. Mai zum Streik auf.

Ca. 70 Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegewesen und etliche UnterstützerInnen waren am 12. Mai einem Aufruf von Verdi und der Initiative Gesundheit statt Profit gefolgt und hatten sich auf die Fahrräder geschwungen um am Internationalen Tag der Pflegenden ihren Protest an die Öffentlichkeit zu tragen. An 150 Kliniken der BRD gab es in diesem Jahr Proteste zum 201. Geburtstag von Florence Nightingale. Die bundesweiten Proteste machten deutlich: zu feiern ist den Pflegenden nicht zu Mute, die bis über die die Grenze der Überlastung getrieben werden, weil jahrelange Proteste und Forderungen nach Entlastung nichts geholfen haben.

KollegInnen der Erlanger Uniklinik und des Klinikums Fürth mussten auf ihrer Tour dem Dauerregen trotzen. Doch der Zorn auf die gleichen Missstände bringt GesundheitsarbeiterInnen aus unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen in Zeiten der Pandemie noch näher zusammen, wie die Ansprachen der VertreterInnen aus den gewerkschaftlichen Betriebsgruppen der drei Kliniken zeigten. So erteilte Antje Hauptmann der Sparpolitik eine Absage, denn die aktuelle Politik koste Menschenleben, so die Sprecherin der Betriebsgruppe des Klinikum Nord. (mehr …)

Weiterlesen

Kundgebung: 1. Mai – auch wir sind auf der Straße!

Kundgebung der ISA | Sa. 1. Mai 2021 | ca. 14:30 Uhr | Müllnerstraße | Nürnberg, Gostenhof

Am 1. Mai werden wir von der Initatitive solidarische ArbeiterInnen uns an der revolutionären 1. Mai Demonstration in Nürnberg beteiligen. Sie startet um 11:30 Uhr in der Bauerngasse / Ecke Gostenhofer Hauptstrasse. Dem diesjährigen Motto können wir uns voll anschließen: „Für eine solidarische Antwort auf Corona und Krise!streiken – besetzen – enteignen! Für die soziale Revolution!“, das trifft unseren Geschmack! (mehr …)

Weiterlesen

Arbeitskampf der Servicebeschäftigten – Oh Tannenbaum für OB König

Mit ihren Forderungen nach gleichen Arbeitsbedingungen wurde der Stadtrat vor seiner letzten Sitzung in der Meistersingerhalle am 16. Dezember 2020 von den KollegInnen konfrontiert, die die wichtigen Servicetätigkeiten am Nürnberger Klinikum verrichten.

Dabei präsentierten sie dem Nürnberger Oberbürgermeister ein mageres Tannenbäumchen, das symbolisch für die schlechte Bezahlung stehen sollte, mit denen die Klinikum Nürnberg Servicegesellschaft ihre harte Arbeit bei hohem Druck entlohnt.

König stellte sich zwar den zornigen ServicearbeiterInnen, weigerte sich aber, über die Rückführung in den TVöD zu verhandeln, die von den Protestierenden gefordert wurde.

Bereits am Freitag zuvor hatten 150 Menschen im Rahmen einer Kundgebung am Hans-Sachs-Platz lautstark für Lohngleichheit protestiert und die Anerkennung ihrer verantwortungsvollen Arbeit verlangt.

Weiterlesen

Protest: Schluss mit Outsourcing am Klinikum Nürnberg

WICHTIG: Aufgrund der Pandemie-Lage musste die Kundgebung am Freitag zum Hans-Sachs-Platz verlegt werden.


Beschäftigte des Klinikums Nürnberg, die Gewerkschaft Ver.di, die Initiative solidarischer ArbeiterInnen und die Initiative Gesundheit statt Profit rufen zu Kundgebungen auf. Wir fordern: Outsourcing des Servicebereichs beenden, TVöD für die Beschäftigten jetzt.

Freitag, 11. Dezember, 18:00 Uhr Rathausplatz 18:15 Uhr Hans-Sachs-Platz

Mittwoch, 16. Dezember, 15 Uhr vor der Meistersingerhalle

(mehr …)

Weiterlesen

Gesundheit statt Profit startet auf Radio Z

Der Name, den das neue politische Gesundheitsmagazin auf der 95,8 bei Radio Z trägt ist kein kompletter Zufall. Die Initiative Gesundheit statt Profit ist Kooperationspartnerin und steht der Redaktion beratend zur Seite.

Im Vordergrund der ersten Ausgabe von „Gesundheit statt Profit“ vom 26.10. steht der Streik der Klinikbeschäftigten. Das besondere an der neuen Sendereihe ist, dass nicht PolitikerInnen und hochbezahlte Experten über die Verhältnisse im Gesundheitssystem sprechen, sondern diejenigen, die sich Tag für Tag mit Profitdruck und Überlastung im Gesundheitswesen auseinandersetzen müssen, weil sie in Kliniken arbeiten.

So berichten in der Sendung vom Oktober Beschäftigte der Servicegesellschaft und des Klinikums Nürnberg über Arbeitsverhältnisse und Unterbezahlung und wir hören zahlereiche O-Töne und Reden von den Streikdemos.

Weiterlesen